Informationsplattform Nano-Sicherheit
Hessenquadrate
www.breitband-in-hessen.de

News

3,49 Millionen Euro Landesmittel für Breitbandausbau

Hessens Digitalministerin Sinemus überreicht Letter of Intent an Landrat Quilling im Kreis Offenbach



Offenbach - 363 Haushalte, 97 Unternehmen, 77 Schulstandorte sowie ein Krankenhaus werden im Kreis Offenbach bis Ende 2024 gigabitfähig angeschlossen sein. Die Hessische Landesregierung unterstützt diesen Ausbau mit 3,49 Millionen Euro. Einen entsprechenden Letter of Intent überreichte Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus heute an den Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quilling. „Beim Netzausbau in Hessen geht es kontinuierlich voran. Über 91 Prozent aller Haushalte in Hessen verfügen über Breitbandanschlüsse mit mindestens 50 Mbit/s, bereits drei von vier Haushalten über 200 Mbit/s oder mehr. Wir haben einen klaren Kurs und verfolgen konsequent das Ziel, bis 2025 flächendeckend Gigabitanschlüsse bereitzustellen.“

Umsetzung der Gigabit-Strategie

„Wir sorgen mit der zügigen Umsetzung unserer Gigabit-Strategie in den kommenden Jahren überall in Hessen für Glasfaser-Hochleistungszugänge zum Internet, auch im ländlichen Raum. Unser Ziel ist es, internationale Wettbewerbsfähigkeit für ansässige Unternehmen herzustellen und Schulen in die Lage zu versetzen, alle Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ihrer Lehrkräfte an digitale Medien heranzuführen, ihnen die Chancen und Perspektiven neuer Technologien zu eröffnen und letztlich auf ein Leben und Arbeiten in der digitalisierten Welt vorzubereiten“, hob Sinemus hervor.

„Der Ausbau digitaler Netze ist eine Gemeinschaftsleistung. Nur im Verbund zwischen Wirtschaft und öffentlicher Hand, was kommunale Unternehmen ausdrücklich miteinschließt, können wir die Digitalisierung voranbringen“, unterstrich die Ministerin und stellte auch das Engagement des Kreises Offenbach heraus, der sich mit 871.000 Euro an dem Ausbau beteiligt. Der Bund stellt 4,36 Millionen Euro zur Verfügung. Mit einer 50 Mbit/s-Versorgung von 97,3 % der Haushalte ist der Kreis Offenbach bundesweit auf Platz 7 der am besten mit schnellem Internet versorgten Kreise.

Offenbach treibt den Ausbau voran

Der Kreis Offenbach treibt den Ausbau trotz der bereits guten Versorgung weiter voran. Er hat sich den Bestrebungen der Metropolregion FrankfurtRheinMain zu einem gemeinsamen Gigabitausbau angeschlossen. Landrat Oliver Quilling freute sich über die Beteiligung der Landesregierung: "Mit den jetzt zur Verfügung stehenden Mitteln des Landes und Bundes steigen wir in eine neue Liga der Versorgung mit hoher Bandbreite auf. Der Kreis wird damit noch attraktiver im Wettbewerb der Regionen - ein wahrer Standort Plus! Darüber hinaus schaffen wir an unseren topsanierten Schulen die notwendige technische Infrastruktur für die Umsetzung des Digitalpakts des Landes."

Investitionen in die Zukunftsfähigkeit

„Wir sind in Hessen bereits sehr gut aufgestellt und beim Breitbandausbau in hervorragender Position und wir werden weiterhin zuverlässig in die Zukunftsfähigkeit unseres Landes investieren“, so Sinemus. „Allein in dieser Legislaturperiode stehen 270 Millionen Euro für den Gigabitausbau zur Verfügung“, betonte die Ministerin. Allein im Kreis Offenbach seien bereits 23 Mobilfunkstandorte neu gebaut bzw. modernisiert worden.

Quelle: Hessische Staatskanzlei, Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung




www.breitband-in-hessen.de

 

www.breitband-in-hessen.de

Suche

www.breitband-in-hessen.de

Ansprechpartner

Bild Christoph Hahn

Christoph Hahn
Fachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Breitbandbüro Hessen
T 0611 95017-8475


Hessen Trade & Invest GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden